Allez les Bleus!

Fußballübertragung

A vos agendas ! Premier match des Bleus en Russie !
Le coup d’envoi de la rencontre France-Australie sera donné samedi 16 juin à 12h00. Retrouvez-nous au Sportsbar Whistle à Mannheim, Q6, 3 dès 11h30. Ce resto-bar est l’endroit idéal pour regarder ce match. Alors venez tous soutenir les Bleus devant les fabuleux grands écrans du Whistle. Il va de soi que les supporters australiens sont aussi les bienvenus.
Avant le match, des spécialistes du foot originaires de la région évoqueront les relations franco-allemandes passées et présentes en matière de foot. Et qui sait, Julian Nagelsmann, l’entraîneur du 1899 Hoffenheim, viendra peut-être même nous faire une petite visite-surprise !
Les commentateurs en herbe parmi les spectateurs sont les bienvenus. Par ailleurs, les paris sur l’issue du match seront ouverts… le gagnant se verra non seulement offrir une bouteille de champagne, mais aussi le titre de « voyant du mois ».

Vive le foot!

Bildhinweis: Pixabay

Neues Programm – Juni bis Juli

Cher tous,

Werfen Sie einen Blick in unser Veranstaltungsprogramm für die Monate April-Mai et découvrez nos évènements et sorties franco-allemands
Der DFV-Sommer wird sportlich, gesellig und feierlich!

Newsletter_été_2018

À bientôt!

Vivement jeudi!

Bildhinweis: pixabay

 

Deutsch-Französische Bildungsfahrt nach Berlin

RÜCKBLICK

Unsere Berlin-Fahrt im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft war sehr fruchtbar, anregend und inspirierend. Neben Besuch und Diskussion u.a. im Bundestag, im Verteidigungsministerium, im DFJW et à l’Ambassade – évidemment – haben wir auch viele gute Gespräche mit den anderen Partnerschaftsvereinen und Vereinigungen führen können.

Lesen Sie mehr dazu: https://www.franziska-brantner.eu/2018/06/03/franzoesisch-deutscher-besuch-in-berlin/

Un grand merci à Franziska Brantner et son équipe pour l’organisation de ce voyage !

Bildhinweis: privat

L’écume des jours/ Der Schaum der Tage

ciné-club

FRA 2013. R: Michel Gondry. D: Romain Duris, Audrey Tautou, Gad Elmaleh, Omar Sy, Aïssa Maïga, Charlotte Le Bon. 94 Min. OmdtU. FSK: 12
Michel Gondry, le plus excentrique des réalisateurs français, nous livre ici l’adaptation fantasmagorique et riche en idée du roman surréaliste de Boris Vian. Le résultat : un mélodrame enjoué d’une tragédie amoureuse fantastique.
Le riche noceur Colin a tout ce dont il a rêvé : un cuisinier, un chauffeur, une souris dans le tiroir de sa cuisine et un piano-cocktail qui lui prépare des boissons assorties aux morceaux qu’il joue. Il vit le coup de foudre avec Chloé, qu’il épouse sans plus attendre. Les deux vivent le grand bonheur jusqu’au jour où un flocon de neige se pose dans les poumons de Chloé pour y faire pousser un nénuphar. Colin dépense sa fortune pour des médicaments et des
traitements aux fleurs – sans succès.
Un film absolument fou, triste, délicat, particulièrement absurde où des poignées de portes grouillent sur le sol et les héros dansent sur des nuages. Dans sa splendeur enchanteresse le film met en scène la beauté du grand amour.

Jeudi 28.06.2018, 19h30, VO, au Cinema Quadrat, Collinistr. 1, 68161 Mannheim.

Einführung: prof. dr. cornelia ruhe, Professorin für Literatur- und Medienwissenschaften am Romanischen Seminar der Universität Mannheim


DER SCHAUM DER TAGE

Michel Gondry, der exzentrische Bastler unter Frankreichs Regisseuren, verfilmte Boris Vians surrealen Kultroman als höchst einfallsreiche, bilderfinderische Fantasmagorie: Ein höchst verspieltes Melodram, eine ungeheuer fantasievolle Liebestragödie. Der reiche Lebemann Colin hat alles, was er braucht: Koch, Chauffeur, eine Maus in der Küchenschublade und ein Pianocktail, das zu Musik den perfekten Cocktail mixt. Dann verliebt er sich unsterblich in Chloé, und alsbald heiraten die beiden. Sie sind so glücklich – doch eine Schneeflocke setzt sich in Chloés Lunge fest, in der nun eine Seerose wächst. Teure Medikamente bringen ebenso wenig Heilung wie eine Blumenkur, und alsbald hat Colin sein ganzes Vermögen ausgegeben.
Ein wilder, trauriger, liebevoller, übermäßiger, absurder Film, in dem Türklingeln herumkrabbeln und man auf Wolken fliegen kann – und der trotz seiner Märchenhaftigkeit der Wahrheit großer Liebe auf die Spur kommt.

 

Donnerstag, 28.06.2018, OV.m.dt.U., 19:30, im Cinema Quadrat, Collinistr.1, 68161 Mannheim


Eintrittspreise :
8 € — Regulär
6 € — Ermäßigt (Schüler/Studenten/ Institut Français-Sprachkurs-teilnehmer/ DFV-Mitglieder*)
5 € — Mitglieder Cinema Quadrat
Aufpreis bei Überlänge (ab 140 Min.): 1,50 €.
*Sie erhalten den ermäßigten DFV-Eintritt, wenn Sie sich bis zum 27. juni 2018 per E-Mail bei unserem Vorstandsmitglied und Organisatorin des Ciné-clubs Cosima Besse (cosima.besse@dfv-rhein-neckar.org) anmelden.

Eine Kooperation des Cinema Quadrat, des Institut Français Mannheim und der Deutsch-Französischen Vereinigung Rhein-Neckar. Mit freundlicher Unterstützung des Romanischen Seminars der Universität Mannheim.

Vivement jeudi!

 

Soirée sur l’ESS au château de Mannheim

Veranstaltungsrückblick

„Le but et le chemin se confondent.“
Privilégier les personnes et l’emploi plutôt que le profit, concilier utilité sociale, solidarité et performance économique. L’ESS, l’économie sociale et solidaire, est un acteur économique de poids comptant près de 2,4 millions de salariés.

La soirée de ce jeudi était consacrée à l‘ESS – l’économie sociale et solidaire – un mode d’entreprendre innovant et durable, une économie responsable de l’homme et de son environnement.
Peut-on associer défense des valeurs et performance économique ? Nous en avons longuement discuté avec notre invitée du Deutsch-Französischen Institut Ludwigsburg, Eileen Keller.


Et encore une belle soirée, de beaux échanges … que nous avons terminé en beauté à la brasserie „Tomate“ avec une table ronde!

Vivement jeudi!

Bildhinweis: Privat

SRH-Dämmermarathon 2018 – oder die DFV unter Gewinnern

Rückblick

Vergangenen Samstag, 12. Mai, nahmen rund 10.000 Läufer am Mannheimer Dämmermarathon teil. Hinter der Zielgeraden warteten wir von der DFV, gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helfern, auf die erfolgreichen Sportler, um ihnen ihre wohl verdiente Medaille zu überreichen. Es war eine berauschende und wunderschöne Erfahrung im Herzen dieses sportlichen Ereignisses mitwirken zu dürfen. Bravo à tous les sportifs !

Die Stimmung der Veranstaltung wurde schön eingefangen in folgendem Videobeitrag von Mannheim 24:

https://www.facebook.com/mannheim24/videos/1396512013783315/ 

Wer genau hinschaut, erkennt uns auch …

Bildhinweis: Privat

Patients / Lieber leben

ciné-club

FRA 2017. R: Grand Corps Malade, Mehdi Idir. D: Pablo Pauly,Soufiane Guerrab, Moussa Mansaly, Nailia Harzoune, Anne Benoît. 112 Min. OmdtU.
FSK: 6

Le jeune Benjamin, aussi éloquent que sportif, se retrouve dans une clinique de rééducation suite à un accident où il s’est cassé une vertèbre cervicale. On lui annonce qu’il va finir en fauteuil roulant. Il perd toute son indépendance, même pour téléphoner, aller aux toilettes ou manger, il a toujours besoin des aides-soignants, comme l’heureux Jean-Marie ou Christiane la maladroite. Il fait la rencontre d’autres patients, parmi eux Farid, également en fauteuil
roulant, ou Toussaint et Steve qui comme Ben ne se laissent pas décourager. Et puis il y a encore la magnifique Samia…

Dans son premier film le slameur Grand Corps Malade, alias Fabien Marsaud, touche à des sujets forts – allégés pardes protagonistes à la fois blagueurs et guerriers. Le réalisateur lui-même a été paralysé après son accident en 1997 – il met en scène des héros blessés qui ont appris à faire face à leur destin en gardant le sourire.

Jeudi 24.05.2018, 19h30, VO, au Cinema Quadrat, Collinistr. 1, 68161 Mannheim.

Einführung: Cosima Besse, Vorstand Deutsch-Französische Vereinigung Rhein-Neckar e.V.

LIEBER LEBEN


Der ebenso junge wie schlagfertige wie sportliche Benjamin kommt nach einem schweren Unfall, bei dem er sich einen Halswirbel gebrochen hat, in ein Reha-Zentrum. Benjamin wird wohl für den Rest seines Lebens im Rollstuhl sitzen. Ob telefonieren, pinkeln oder essen
– nichts geht mehr bei Ben ohne die Hilfe von Pflegern wie der ungeschickten Christiane
oder dem stets gut gelaunten Jean-Marie. Er lernt eine Reihe von anderen Patienten
kennen, darunter Farid, der ebenfalls im Rollstuhl sitzt, oder Toussaint und Steve, die sich
wie Benjamin nicht unterkriegen lassen. Und dann ist da noch die bildhübsche Samia…
In seiner ersten Regiearbeit packt der Poetry-Slam-Künstler Grand Corps Malade alias
Fabien Marsaud ein schweres Thema an – und verarbeitet es auf besondere Weise mit
dieser Gruppe von Knallköpfen und Kämpfern. Der Regisseur selbst ist seit einem Unfall
1997 gelähmt – und zeigt hier versehrte Helden, die die große Kunst gelernt haben,
das Unglück einfach aus- und wegzulachen.

Donnerstag, 24.05.2018, OV.m.dt.U., 19:30, im Cinema Quadrat, Collinistr.1, 68161 Mannheim

 


Eintrittspreise :
8 € — Regulär
6 € — Ermäßigt (Schüler/Studenten/ Institut Français-Sprachkurs-teilnehmer/ DFV-Mitglieder*)
5 € — Mitglieder Cinema Quadrat
Aufpreis bei Überlänge (ab 140 Min.): 1,50 €.
*Sie erhalten den ermäßigten DFV-Eintritt, wenn Sie sich bis zum 23. MAI 2018 per E-Mail bei unserem Vorstandsmitglied und Organisatorin des Ciné-clubs Cosima Besse (cosima.besse@dfv-rhein-neckar.org) anmelden.

Eine Kooperation des Cinema Quadrat, des Institut Français Mannheim und der Deutsch-Französischen Vereinigung Rhein-Neckar. Mit freundlicher Unterstützung des Romanischen Seminars der Universität Mannheim.

Vivement jeudi!

Social Entrepreneurship & co – Wirtschaften, aber anders!?

Vortrag

Sowohl in Deutschland als auch in Frankreich gibt es volkswirtschaftlich und gesellschaftlich wichtige Sektoren, bei denen andere Ziele als das Erzielen von Gewinnen im Mittelpunkt stehen. Wie haben sich diese Sektoren in beiden Ländern entwickelt und vor welchen Herausforderungen stehen sie?

Zu diesen und weiteren Fragen spricht die Frankreich-Expertin Dr. Eileen Keller vom Deutsch-Französischen Institut in Ludwigsburg am Donnerstag, 17. Mai von 18:00 bis 19:30 Uhr im Fuchs Petrolub Festsaal, O 138, im Schloss der Universität Mannheim.

Moderation: Dr. Caroline Mary-Franssen

Kooperationpartner: RomSem der Universität Mannheim, Institut Français und Deutsch-Französische Vereinigung Rhein-Neckar

Im Anschluss, gegen 19:30 Uhr, findet in der Tomate (ein Restaurant in B6,12) unser Stammtisch statt – rejoignez-nous pour discuter en toute convivialité!

Vivement jeudi!

Bildhinweis: pixabay

En mai fait ce qu’il te plaît

Veranstaltungsrückblick

Der Frühling empfängt uns mit seinen vielen Farben und wir haben uns von seiner einzigartigen Energie anstecken lassen, um unseren Mitgliedern einen spannenden und vielseitigen Start in den Mai zu organisieren.

  • Am 1. Mai waren wir auf dem Hartmannswillerkopf, im Elsass – auch „Berg des Todes“ oder „Menschenfresser“ gennant. Eine Gruppe aus Studierende der Universität Mannheim und DFV-Mitgliedern begab sich auf den Spuren der Geschichte….
Un grand merci à notre guide passionné et passionnant Robert Lenhardt !

Il nous a fait une visite du Hartmannswillerkopf de 5h ! Pour plus d’infos :  www.ahwk.fr

 

  • Donnerstag 3. Mai stimmte uns ein Vortrag auf die kommende Fußball WM ein.
    A quelques semaines de la Coupe du monde en Russie, Jean-Christophe Meyer (Université de Strasbourg) nous propose d’examiner et de redécouvrir comment, des deux côtés du Rhin, la couverture télévisée de l’événement médiatique mondiale n°1 s’inscrit dans l’écriture du roman national.
    Quel a été l’impact politique, social et urbanistique de la pratique du football au niveau local, national et international ? Des sociologues tels Jean Paul Yonnet ont mis en lumière le rôle joué par les médias dans le développement et les mutations affectant „la bagatelle la plus importante du monde“, „die wichtigste Nebensache der Welt“.
  • Samstag  5. Mai reisten wir nach Frankreich, um Pâtissier Alain Rebert bei der Zubereitung süßer Köstlichkeiten über die Schulter zu schauen. Bei einem wunderbaren Konditoren-Workshop erfuhren wir Spannendes über den Gebrauch von Schokolade bei Kuchen bzw. Desserts.

    Et ce n’est pas tout pour ce mois-ci! Découvrez nos prochains évènements et soyez les bienvenus!
    Vivement jeudi!

 Bildhinweis: @claranot, Privat

Football et Nation en France et en Allemagne

Vortrag

En pleine lucarne : Football et Nation en France et en Allemagne 1954-2018 // Une approche comparative de la couverture télévisuelle de la Coupe du  
monde de football

Le 14 juin débutera la Coupe du monde de football organisée en Russie.
Il s’agit sans aucun doute de „l’événement monstre“ (P. Nora)  programmé qui bénéficie de la couverture médiatique la plus massive au  niveau mondial. Sous ces prémisses, Jean Christophe Meyer se propose  de montrer comment la couverture télévisuelle des diverses éditions du  tournoi majeur de la FIFA permet de mettre en évidence ce que  l’évolution du paysage médiatique et du système national des sports  français et allemand a contribué à l’écriture du roman national des  deux côtés du Rhin depuis 1954.

Conférence en français le jeudi 3 mai de 18h à 19h30, en salle EW 242 au château de Mannheim.

Introduction : Caroline Mary-Franssen (Université MA, Coprésidente DFV)
Partenariats : Uni MA, RomSem et DFV
___________________________________________________________________

Dr. Jean-Christophe Meyer (Universität Straßburg) wird über Fußball
und Nation in Frankreich und Deutschland von 1954 bis 2018 sprechen
und die Fernsehübertragung der Fußball-WM im Deutsch-Französischen
Vergleich analysieren.

Der Vortrag findet auf Französisch statt am Donnerstag 03.05.18, von 18:00-19:30 Uhr im Schloss Mannheim Otto Mann Hörsaal EW 242.

Vivement jeudi!

Bildhinweis: pixabay