Cyrano de Bergerac

Ciné-club

FRA 1990. R: Jean-Paul Rappeneau. D: Gérard Depardieu, Anne Brochet, Vincent Perez, Jacques Weber. 138 Min. OmdtU. FSK: 12

Paris 1640 : Cyrano de Bergerac est un commandant à succès, un maître de l’escrime, un poète éloquent – avec un énorme nez. Malgré ses qualités et son assurance face à l’ennemi, son pif le déstabilise. Il aime désespérément Roxane mais n’oserait jamais l’approcher de peur qu’elle le repousse. De plus, Roxane est amoureuse de Christian‚ qui sert dans les troupes de Cyrano. Elle souhaite que Christian lui fasse la cour avec beaucoup d’esprit, ce qui manque terriblement à ce dernier. C’est donc Cyrano de Bergerac qui écrira les grandes lettres d’amour à Roxane en les signant du nom de Christian…
Un de ces rôles intemporels de Gérard Dépardieu qui interprète l’héros altruiste, qui se bat aux fers comme en vers, dans le décor d’un drame historique richement mis en scène – authentique avec des dialogues en Alexandrin.

Jeudi 28.2.2019, 19h30, VO, au Cinema Quadrat, Collinistr. 1, 68161 Mannheim, entrée dés 19h

Cyrano de Bergerac

Paris, 1640: Cyrano de Bergerac ist hochdekorierter Hauptmann, ein Meister im Fechten, ein Poet mit spitzer Zunge – und er hat eine enorme Nase. So sehr er gegenüber dem Feind seinen Mann steht: Der Riesenzinken in seinem Gesicht hemmt ihn. Denn er ist unsterblich in Roxane verliebt, hat sich ihr aber nie zu nähern gewagt aus Angst vor einer schnöden Abweisung. Zudem ist Roxane in Christian verliebt, der in Cyranos Truppe dient. Freilich will Roxane von Christian geistreich umworben werden – doch dem geht jeder Sinn für Poesie ab. Also schreibt Cyrano de Bergerac in Christians Namen kunstvolle Liebesbriefe an Roxane…
In einer seiner unsterblichen Rollen verkörpert Gérard Depardieu diesen selbstlosen Helden des Kampfes und der Dichtkunst in einem opulent inszenierten Historiendrama – stilecht mit Dialogen in Versform.

Donnerstag, 28.2.2019, OV.m.dt.U., 19:30, im Cinema Quadrat, Collinistr.1, 68161 Mannheim

Einführung: Dr. Inge Beisel, Akademische Oberrätin, Dozentin für romanische
Literatur- & Medienwissenschaften an der Universität Mannheim

Eintrittspreise :
8 € — Regulär
6 € — Ermäßigt (Schüler/Studenten/ Institut Français-Sprachkurs-teilnehmer/ DFVMitglieder*)
5 € — Mitglieder Cinema Quadrat
Aufpreis bei Überlänge (ab 140 Min.): 1,50 €.
*Sie erhalten den ermäßigten DFV-Eintritt, wenn Sie sich bis zum 27. februar 2019 per E-Mail bei unserem Vorstandsmitglied und Organisatorin des Ciné-clubs Cosima Besse (cosima.besse@dfv-rhein-neckar.org) anmelden.

Eine Kooperation des Cinema Quadrat, des Institut Français Mannheim und der Deutsch-Französischen Vereinigung Rhein-Neckar. Mit freundlicher Unterstützung des Romanischen Seminars der Universität Mannheim.

Vivement jeudi!

 

Vive la France!

Was für ein fulminantes Wochenende liegt doch hinter uns! Ein kleiner Rückblick auf die französischen Höhepunkte dieses dritten Juli-Wochenendes.

14 juillet 2018 – Französischer Nationalfeiertag

Rencontre avec les acteurs du franco-allemand de la région Rhin-Neckar à la réception du Consul général de France à Stuttgart, Nicolas Eybalin:

Das Institut Français Mannheim hat anlässlich des Nationalfeiertags wieder zum Bal Populaire eingeladen – wir waren dabei! Ab 15 Uhr waren wir auf dem Toulonplatz in Mannheim mit einem Stand vertreten, haben französisches Savoir-Vivre verkauft, in Form von poteries aus Soufflenheim und Pastis aus der Provence, und uns über den regen Austausch mit Ihnen allen gefreut. Merci pour votre curiosité, vos idées, vos compliments, vos questions – bref pour ce riche échange ensolleilé!

 

15 juillet 2018 – FUßball-wm-finale

Am Sonntag um 17 Uhr hieß es dann „Daumen drücken“ für les Bleus! Die Stimmung unter deutsch-französischen Fans im Institut Français Mannheim war großartig! Et les Bleus ont gagné! Après 20 ans l’équipe de Didier Deschamps remporte le titre de CHAMPION DU MONDE pour la seconde fois! BRAVO!

 

Selbst dem Mannheimer Morgen ist die Jubelstimmung unter den DFV-Leuten im IF nicht verborgen geblieben!

Der Link zum RNF-Video: https://www.rnf.de/mediathek/video/wm-jubel-in-mannheim-das-finale-im-institut-francais/

Bildhinweis: Privat

Social Entrepreneurship & co – Wirtschaften, aber anders!?

Vortrag

Sowohl in Deutschland als auch in Frankreich gibt es volkswirtschaftlich und gesellschaftlich wichtige Sektoren, bei denen andere Ziele als das Erzielen von Gewinnen im Mittelpunkt stehen. Wie haben sich diese Sektoren in beiden Ländern entwickelt und vor welchen Herausforderungen stehen sie?

Zu diesen und weiteren Fragen spricht die Frankreich-Expertin Dr. Eileen Keller vom Deutsch-Französischen Institut in Ludwigsburg am Donnerstag, 17. Mai von 18:00 bis 19:30 Uhr im Fuchs Petrolub Festsaal, O 138, im Schloss der Universität Mannheim.

Moderation: Dr. Caroline Mary-Franssen

Kooperationpartner: RomSem der Universität Mannheim, Institut Français und Deutsch-Französische Vereinigung Rhein-Neckar

Im Anschluss, gegen 19:30 Uhr, findet in der Tomate (ein Restaurant in B6,12) unser Stammtisch statt – rejoignez-nous pour discuter en toute convivialité!

Vivement jeudi!

Bildhinweis: pixabay